Mehrfamilienhaus in einem Denkmal in Osnabrück

Osnabrück Katharinenviertel

Wohnfläche ca. 387m²

Das Gebäude ist als Teil einer Gruppe baulicher Anlagen in das Verzeichnis der Kulturdenkmale nach §4 des Niedersächsischen Denkmalschutzgesetzes eingetragen worden.

Der gesamte Komplex besteht aus zwei Baukörpern, welche in unterschiedlichen Epochen erstellt wurden. Ein Teil des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert erstellt, der zweite Teil Anfang des 20. Jahrhunderts.

Dieses wurde in enger Abstimmung mit der Denkmalbehörde Osnabrück nach energetischen, konstruktiven und gestalterischen Aspekten kernsaniert, die Fassade überarbeitet, Fenster, Treppenhaus und ein hölzerner Wintergarten rekonstruiert. Das Denkmal beinhaltet nun lichtdurchflutete Wohnungen in bester Lage des Katharinenviertel in Osnabrück mit dem besonderen Charakter der ursprünglichen Fabrikantenvilla.